29.09.2021: "Café Europa: Kultur in der Region"

Informationsnachmittag

Beginn:
29.09.2021, 15:30 Uhr
Ende:
29.09.2021, 17:30 Uhr
Anmeldung:
Anmeldung ist erforderlich bis 26.09.2021, 10:00
Anmeldeformular
Hinweis:
Bei Teilnahme vor Ort Anmeldung aufgrund der Corona-Bestimmungen erforderlich! 3G-Regel; FFP2-Maskentragepflicht!
Ort:
Der "DOM"
Rastplatz K.U.L.M., an der B54
8212  Pischelsdorf
Veranstalter:
Amt der Steiermärkischen Landesregierung; Abteilung 9 Kultur, Europa, Sport
Landhausgasse 7
8010  Graz
Ansprechperson: Sandra Kocuvan, MSc
E-Mail: sandra.kocuvan@stmk.gv.at
Web: http://www.kultur.steiermark.at/

Die Abteilung 9 Kultur, Europa, Sport des Landes Steiermark lädt im Rahmen des Aktionsfeldes „Kultur International" zur Informationsveranstaltung „Café Europa: Kultur in der Region" ein.

In den letzten eineinhalb Jahren hat sich bedingt durch die Corona-Pandemie gerade im Bereich Kunst und Kultur vieles verändert. Viele inhaltliche und organisatorische Fragen wurden neu gestellt. Wie steht es um den regionalen Kunst- und Kulturbegriff in diesen Umbruchzeiten? Welche Rolle spielt die EU und wie kann sie in den Regionen unterstützend tätig sein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Programm

 15.15 h

 REGISTRIERUNG

 15.30 h

 

  Begrüßung durch Stefan Börger
  Leiter des Referats "Europa und Internationales"
  Abteilung 9, Kultur, Europa, Sport





 
  Filmpräsentation: "10 Jahre DOM"

 

  Überblick über das Aktionsfeld "Kultur International" mit Fokus auf das neue
  EU-Förderungsprogramm: "Creative Europe 2021-2027"

  Sandra Kocuvan
  Leiterin der EU-Beratungsstelle
  Abteilung 9, Kultur, Europa, Sport

 
  Buchvorstellung "Natur.Gesellschaft.Widerstand"
  Richard Frankenberger

 16.15 h


  Diskussion mit

  Nini Tsiklauri
  Autorin, Künstlerin, Politikwissenschaftlerin und Europa Aktivistin.

  Michaela Zingerle
  Managerin von Kunst- und Kulturprojekten und Mitbegründerin der
  Styrian Summer Art

  Stefan Börger
  Leiter des Referats "Europa und Internationales"
  Abteilung 9 Kultur, Europa, Sport

  Moderation: Sandra Kocuvan


  Auch im LIVESTREAM:  https://www.facebook.com/kultur.steiermark.international



 

Inhaltliche Gestaltung

Nini Tsiklauri
Nini Tsiklauri© Adrian Almasan
Michaela Zingerle
Michaela Zingerle© Miriam Raneburger
Richard Frankenberger
Richard Frankenberger© Werner Schandor
Sandra Kocuvan
Sandra Kocuvan© Christof Lösch
Stefan Börger
Stefan Börger© Land Steiermark


Nini Tsiklauri
Nini Tsiklauri ist eine Autorin, Künstlerin, Politikwisschenschaftlerin und Europa Aktivistin, die in Ungarn, Georgien und Deutschland aufgewachsen ist. Sie spricht fünf Sprachen und glaubt fest an die Kraft der Zivilgesellschaft, die Europa vereinen kann. 2017 rief sie in Wien die Bürgerbewegung „Pulse of Europe" und die Projekt-Werkstatt „Europe Lab Austria" ins Leben. Mit der AutorInnengruppe „The Young European Collective" publizierte sie Aufrufe an die junge europäische Generation, wie etwa das Buch „Who, If Not Us?!; Wer, wenn nicht wir?!". Mit ihrem neuesten Buch „Lasst uns um Europa kämpfen" hält sie ein flammendes Plädoyer für ein gemeinsames, solidarisches und geeintes Europa als Leuchtturm des Friedens und der Freiheit. Durch ihre Bekanntheit als Schauspielerin unter Jugendlichen im deutschsprachigen Raum begeistert sie besonders junge Menschen für politisches Engagement. Zudem setzt sie sich für die georgisch-europäischen Beziehungen ein.


Michaela Zingerle
Michaela Zingerle ist Managerin von Kunst- und Kulturprojekten und Mitbegründerin der Styrian Summer Art, ein Kulturverein in der Oststeiermark, der Kunstworkshops anbietet und Kulturprojekte umsetzt. Sie ist Vorstandsmitglied der IG Kultur Steiermark und arbeitet für das Archäologiemuseum des Universalmuseums Joanneum an einem Danube`s Transnational EU-Project. Mit „Europa programmieren" veranstaltete im heurigen Sommer mit der Medienkünstlerin Cym einen künstlerischen Computerworkshop für Jugendliche in Hartberg und rief beim Balcony Project im Jahr 2018 ebenfalls in Pöllau die Europäische Republik aus.


Richard Frankenberger
Richard Frankenberger, geb.1947 in Hochenegg bei Ilz; Akademie der Bildenden Künste Wien; Auslandsaufenthalte/Stipendien; Meisterschulpreis, Goldenes Ehrenzeichen des Landes Steiermark 2014, GRAWE-Award für Kunst und Kultur 2015; 2000 - 2010 Leiter der Meisterschule für Kunst und Gestaltung Graz, Malerei; Von 1993 - 2015 Initiator und Leiter der Projekte: KULT·UR·WEG & K.U.L.M.; Seit 1972 Ausstellungen, Ausstellungsbeteiligungen und Projekte; Zeitgenössische Kunst im ländlichen Raum, Interaktionen rund um den Rastplatz K.U.L.M., B54, 8212 Pischelsdorf am Kulm.

Sandra Kocuvan 
Sandra Kocuvan ist Leiterin der EU-Beratungsstelle des Landes Steiermark und betreut den Thematischen Koordinationspunkt für Kunst und Kultur in der Alpen-Adria-Allianz. Sandra Kocuvan greift auf eine langjährige Erfahrung im kulturellen Feld zurück. Privat war Kultur immer schon ihre Leidenschaft. Und schließlich hat sie ihr beruflicher Weg über Stationen im Gesundheits- und Sozialbereich wieder zurück zur Kultur geführt. Ihr Knowhow setzt sie in beratender und vernetzender Tätigkeit zwischen dem Publikum, Kulturinitiativen, Künstlerinnen und Künstlern ein.


Stefan Börger
Stefan Börger leitet seit 2012 das Referat für Europa und Internationales beim Land Steiermark. Er ist Vorstandmitglied im Europäischen Fremdsprachenzentrum, trägt regelmäßig an Universitäten und Fachhochschulen vor und und publiziert zu europarechtlichen und -politischen Themen.

Location

Der DOM

Das Projekt „DOMES" (DOM zum Sinn, Klangdom etc.) stellt eine künstlerische Intervention in den ländlichen Raum des Oststeirischen Kulm- und Kernlandes dar. Die Errichtung des DOMES intendiert die Schaffung eines aus der alltäglichen Erfahrung und Wahrnehmung herausgehobenen „Gegenraumes" bzw. einer „Gegenzeit", da sowohl seine Lokalisierung innerhalb einer bislang kaum wahrgenommenen ländlichen Topographie wie auch seine Funktionalität den üblichen „Sinn-, Raum- und Zeiterfahrungen" der Bevölkerung widerspricht.

Der DOM - Lageplan
Der DOM - Lageplan© Googlemaps

FFP2-Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung!
3G-Regel!

Wir erlauben uns darauf hinzuweisen, dass Sie mit der Teilnahme an der Veranstaltung für Foto-, Ton- und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, Ihre Zustimmung erteilen.

Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit werden Aufnahmen auf unseren Websites, in sozialen Medien und in Printmedien veröffentlicht.



 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).