Art Steiermark - Ausstellung: "Cast of Water" - Ulrike Königshofer

Beginn:
28.08.2021, 19:00 Uhr
Ende:
28.08.2021
Hinweis:
Eintritt: freiwillige Spende
Ort:
K O M M.S T L A B
Hauptplatz 15
8184  Anger
Ansprechperson: Günther Friesinger
E-Mail: gf@monochrom.at
Web: http://www.komm.st/
Geöffnet:
Mo – Sa von 10 bis 18 Uhr
Wochenende nach Vereinbarung
Einladung
Einladung© KOMM.ST

Diese Veranstaltung findet im Rahmen von Art Steiermark, eine Programmreihe des Schwerpunktes „Kultur International" des Kulturressorts des Landes Steiermark statt.


Die Wasseroberfläche eines Gewässers kommt und geht und bleibt ständing ungreifbar in Bewegung. Die Installation „Cast of Water" macht den Versuch, solch einen Naturprozess einzufangen, der wie der Wind oder das Sonnenlicht nur für den Moment besteht. In einem großen Wasserbecken im Komm.st Lab werden über eine konstruierte Apparatur Wellenbewegungen erzeugt, die ehemals an einem See aufgenommen worden sind. Die schwankende Oberfläche des Gewässers kann so im Ausstellungsraum wiederhergestellt werden. Es entsteht eine Art fluide Skulptur.

Die Arbeit behandelt ein Thema, das aus der Fotografiegeschichte altbekannt ist: Ein Bild ist ein ganz anderer Gegenstand als der, den es abbildet. Wie kommt es also, dass wir das eine für das andere halten? Techniken der Reproduktion haben mittlerweile Eingang in unseren Alltag gefunden, eine fotografische Kamera oder ein Mikrofon sind in jedem Smartphone eingebaut. Sie sind allgegenwärtig und erscheinen uns als etwas völlig Natürliches. Ihre Digitalität verschleiert den Mechanismus dahinter und verstärkt damit ihre scheinbare Transparenz noch zusätzlich. So erstaunt es oft mehr, dass ein Geräusch auf einer Schallplatte eingefangen werden kann als deren Widergabe auf einem Hi-Fi Gerät.

Letztlich spürt die Arbeit auch der Rolle unserer eigenen Vorstellungskraft dabei nach, die uns eine Aufnahme als etwas „auratisches" wahrnehmen lässt. Der Informationsgehalt von Schall-, Licht- oder Wasserwellen selbst enthält nur ein Bruchteil vondem, das wir assoziativ darin erleben. Die Arbeit entfaltet sich sozusagen im Kopf.


"Cast of Water"
"Cast of Water"© Ulrike Königshofer

Ulrike Königshofer, geboren in Koglhof, besuchte die Ortweinschule in Graz und studierte anschließend an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Die Künstlerin befasst sich mit verschiedenen Aspekten der menschlichen Wahrnehmung, vor allem in Fotografie- und Medienarbeiten und Installationen. Sie zeigte Einzelausstellungen u.a. im Austrian Cultural Forum New York („Sense and Record"), in der Halle für Kunst und Medien in Graz („Dinge, die andere Dinge sind") oder in der Galerie Marenzi in Leibnitz („Über das Nichts") und baute im Projektraum des Kunsthauses Graz die Spiegelinstallation „Durchblickapparat".

 https://www.ulrikekoenigshofer.at/


 Einladung zum Download (.pdf) >>

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).