Link zur Startseite

26.05.2019: Ausstellungseröffnung/Art Steiermark: Stefanie Holler - Dinge machen Leute

Ausstellung im Schaumbad-Freies Atelierhaus Graz

Beginn:
26.05.2019, 11:00 Uhr
Ende:
19.06.2019, 17:00 Uhr
Ort:
Schaumbad - Freies Atelierhaus
Puchstraße 41
8020  Graz

Art Brunch im Bad #46: Stefanie Holler

Ausstellungseröffnung und Künstlerin-Gespräch am Sonntag, 26. Mai 2019, um 11 Uhr im Schaumbad - Freies Atelierhaus Graz, Puchstraße 41, 8020 Graz.

Eröffnung: Landtagsabgeordnete Sandra Holasek (i.V. LR Christopher Drexler)

Ausstellungsdauer: 28. Mai 2019 bis 19. Juni 2019 (Dienstag bis Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr und auf Voranmeldung).

Externe Verknüpfung Hier geht es zum Schaumbad >>

Krawatte © Stefanie Holler
Krawatte
© Stefanie Holler
Nebelsicht © Stefanie Holler
Nebelsicht
© Stefanie Holler
Himmelsieb © Stefanie Holler
Himmelsieb
© Stefanie Holler

"Dinge machen Leute" - Stefanie Holler

"Der Titel der Ausstellung könnte auch heißen Dinge machen Kleider, Kleidungsstücke oder Häuserfassaden und würde somit einen Anhaltspunkt liefern, wie sich die Welt in den klein- bis großformatigen Kohlezeichnungen beschreiben lässt. Doch letztendlich widerspiegeln Objekte doch vor allem die Personen, in dessen Besitz sie sind.

Verschiedene Artikel, wie sie regelmäßig in realen und virtuellen Warenkörben gelangen, spiegeln Persönlichkeitsmerkmale wider, und tragen wesentlich zu einer Stereotypbildung bei. In der Vergangenheit wurde der Stereotyp meist über die Art der gewerbsmäßigen Betätigung - Arbeit definiert. Im Zeitalter des lebenslangen Lernens nimmt die Frage der Identität durch Arbeit und Kleidung neue Ausmaße an. Unzählige Berufsmöglichkeiten und doch keine langfristigen Perspektiven, in der sich ein sich stetig wandelndes Individuum in einer sich stetig wandelnden Gesellschaft dauerhaft identifizieren kann, sind wesentliche Charakteristiken der modernen Gesellschaft.

Somit spielt nicht nur die Kleidung und somit die Integrität in und Identifizierung durch die Gesellschaft sondern auch die Behausung eine maßgebliche Rolle für die Selbstdarstellung des Menschen. Interior design für Büros und Wohnungen, sei es auch nur auf digitalen Visualisierungen, die jeweils eine eigene Stilrichtung vermarkten, hebt hervor, dass nicht nur mehr Kleider Leute machen, sondern Dinge Marken erschaffen und diese die zeitgenössische Identität der individuellen und öffentlichen Person in der heutigen Gesellschaft repräsentieren und als erstrebenswert verbreiten. 

Die fotorealistische Widergabe von alltäglichem Kleinzeug verwandelt Dinge in Zeichen und wirft einen Blick auf unterschiedliche Identitätsbildungen in der modernen Gesellschaft."

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).