Link zur Startseite

Kulturressort startet neue Atelierprogramme

Buchmann: „Neuausrichtung ermöglicht stärkere direkte Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler!“

Graz, 4. Juli 2014 - Ab sofort können sich junge steirische Kunst- und Kulturschaffende aus allen Sparten für ein Stipendium im Rahmen des Atelierprogramms „Kunstraum Steiermark" bewerben, das zur Ateliergründung in der Steiermark motivieren soll. Außerdem startet das Kulturressort das Programm „Styria-Artist in Residence", mit dem sich Künstler und Kunsttheoretiker aus dem Ausland für Stipendienplätze in Graz bewerben können. Deren Betreuung erfolgt durch die freie Szene. „Bei den neuen Atelierprogrammen war mir wichtig, dass wir von einer Objektförderung zu einer direkten Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler kommen und dass wir jungen Kunst- und Kulturschaffenden ermöglichen, sich zu etablieren. Beides ist mit den neuen Programmen gelungen", freut sich Kulturlandesrat Dr. Christian Buchmann.
Das Programm „Kunstraum Steiermark" ersetzt ab 2015 die RONDO-Künstlerateliers und kommt dem Wunsch der Szene nach Individualität bei der Auswahl der Arbeitsräume entgegen. Außerdem können Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturinitiativen in der gesamten Steiermark bei der Etablierung von Arbeitsräumen und Ateliers unterstützt werden. „Mit Kunstraum Steiermark setzen wir einen wichtigen Schritt zur Stärkung von künstlerischem Schaffen in der ganzen Steiermark", so Buchmann. Ab sofort können sich Kunst- und Kulturschaffende, bevorzugt unter 35 Jahren, aus allen Sparten, die in der Steiermark arbeiten und ein Atelier gründen wollen bei der Abteilung 9 - Kultur, Europa, Außenbeziehungen für ein Stipendium bewerben. Zehn Künstlerinnen und Künstler bzw. Kulturinitiativen werden ab Jänner 2015 für die Dauer von zwei Jahren mit 600 Euro pro Monat für die Anmietung und Einrichtung von Arbeitsräumen und Ateliers unterstützt. Die Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens 1. September 2014 eingereicht werden, die Stipendien werden auf Vorschlag einer Expertenjury vergeben.

„Styria-Artist in Residence" ist die Weiterentwicklung des international erfolgreichen Atelierprogramms „Artist-in-Residence", das bisher im Atelierkomplex RONDO betrieben wurde. Ziel des neuen Programms ist eine stärkere Anbindung an die steirische Kunstszene. Teilnahmeberechtigt sind Künstler und Kunsttheoretiker aller Sparten aus dem Ausland, die die Auseinandersetzung mit dem Kunst- und Kulturschaffen in der Steiermark suchen. Vergeben werden vier Stipendien, ab Jänner 2015 stehen den Stipendiatinnen und Stipendiaten jeweils 850 Euro pro Monat zur Verfügung, die sie für künstlerische Projekte und die Begleichung ihres Lebensunterhalts verwenden können. Bewerbungen müssen bis 1. September 2014 bei der Abteilung 9 eingereicht werden, die Auswahl erfolgt durch eine Expertenjury. Die Dauer des geförderten Aufenthalts hängt vom Umfang des künstlerischen Vorhabens und von der Entscheidung der Jury ab. Die Kultur Service Gesellschaft (KSG) mietet Wohnräume im Campus des Afro-Asiatischen Instituts Graz an, die Betreuung der Künstlerinnen und Künstler und die Vernetzung mit der heimischen Szene erfolgt durch das Afro-Asiatische Institut, das Forum Stadtpark, das Schaumbad und die Kulturvermittlung Steiermark.