Link zur Startseite

Buchmann unterzeichnet Atelierkooperation zwischen der Steiermark und Košice

Landesrat Dr. Christian Buchmann und die Vizebürgermeisterin von Košice, Dr. Renáta Lenártová, bei der Unterzeichnung des LOI. © kk
Landesrat Dr. Christian Buchmann und die Vizebürgermeisterin von Košice, Dr. Renáta Lenártová, bei der Unterzeichnung des LOI.
© kk

Graz/Košice, 22. April 2013 - Kulturlandesrat Dr. Christian Buchmann unterzeichnete heute zu Mittag gemeinsam mit der Vizebürgermeisterin von Košice, Dr. Renáta Lenártová, einen Letter of Intent, in dem sich die Stadt Košice und die Steiermark bereit erklären, den Austausch von Künstlerinnen und Künstlern zwischen den Residences K.A.I.R (Košice-Artist-in-Residence) und International Artist Residence im Grazer Rondo, zu fördern.


„Es ist mir ein wichtiges Anliegen Möglichkeiten zu schaffen, dass steirische Künstlerinnen und Künstler internationale Erfahrungen sammeln können. Ich freue mich, dass nach dem Abkommen mit der Kulturhauptstadt des Vorjahres, Guimarães in Portugal, nun auch mit der Kulturhauptstadt Europas 2013, Košice, so ein Abkommen gelungen ist", so der Kulturlandesrat.

Der künstlerische Austausch wird unterstützt durch die Atelierprogramme des Landes Steiermark, wo einerseits steirische Künstler aller Sparten die Möglichkeit haben, im Ausland im Rahmen internationaler Atelierprogramme Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen, andererseits haben auch ausländische Künstler die Chance, in Graz Atelierräumlichkeiten zu nutzen und sich mit der freien Szene auszutauschen. „Grenzen zu überschreiten, den Blick über den Tellerrand zu wagen, zu experimentieren - all das ist ein großes Anliegen im Bereich der Förderung des künstlerischen Nachwuchses. Es geht darum Rahmenbedingungen für die Möglichkeit der künstlerischen internationalen Vernetzung und dadurch mehr Raum für junge, neue Projekte und auch Experimentelles zu schaffen", so Buchmann.

Seit 2007 betreibt das Land Steiermark im Rondo ein Atelierprogramm, das sowohl steirischen Künstlerinnen und Künstlern professionelle Arbeitsmöglichkeiten bietet, als auch internationale Gäste aufnimmt, die in Graz und der Steiermark arbeiten wollen und Kontakte zur Kunst-und Kulturszene knüpfen. Für steirische KünstlerInnen stehen mietfrei acht Ateliers zur Verfügung, die jeweils für ein Jahr vergeben werden. Für internationale KünstlerInnen wurden vier Wohnateliers geschaffen, die von internationalen Künstlerinnen und Künstlern unterschiedlich lange genutzt werden können. Monatlich erhalten diese ein Stipendium in Höhe von 850 Euro. Die Auswahl der Künstlerinnen und Künstler erfolgt nach Ausschreibung durch eine Expertenjury. Seit 2007 haben 56 steirische Künstlerinnen und Künstler für jeweils ein Jahr im Atelierkomplex gearbeitet. 88 internationale Künstlerinnen und Künstler waren Gäste des Programms.