Café Europa "Die Erben der Sowjetunion" - Zoom-Webinar ONLINE

Beginn:
09.12.2021, 17:00 Uhr
Termine-Arten:
Live-Stream
Anmeldung:
Anmeldung ist erforderlich bis 07.12.2021
Anmeldeformular
Hinweis:
Die Veranstaltung findet online statt. Leider ist aufgrund der Corona-Bestimmungen keine Teilnahme vor Ort möglich.
Ort:
Online
Veranstalter:
Land Steiermark, A9 Referat Europa und Internationales
Ansprechperson: Dr. Eva Zöberer-Brandner
Tel: 0316/877-2200
E-Mail: europa-international@stmk.gv.at
Web: http://www.cafe-europa.steiermark.at/
Einladung (zum Download bitte das Bild anklicken)
Einladung (zum Download bitte das Bild anklicken)© Einladung zum Download

HINWEIS: Wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen kann diese Veranstaltung nur ONLINE in Form eines Zoom-Webinars stattfinden, das auch im Livestream übertragen wird


Nach dem Zerfall der Sowjetunion hat die Steiermark Kooperationen mit ­unterschiedlichen Regionen aus diesem Raum aufgebaut. Was hat sich in den vergangenen 30 Jahren geändert, welche Erfahrungen ­haben wir gesammelt, was können wir in Zukunft erwarten und welche Chancen ergeben sich für eine Region wie die Steiermark?

Das Land Steiermark lädt herzlich ein zu dieser Diskussion, an der - moderiert von Armin Wolf - zwei Wissenschaftler und fünf österreichische Botschafter aus Nachfolgestaaten der Sowjetunion teilnehmen. Wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen wird die Veranstaltung ausschließlich als Zoom-Webinar stattfinden.

Wir bitten um  Anmeldung, der Zoom-Link wird einen Tag vor der Anmeldung zugesandt.


Der Hintergrund

Das Jahr 1991 kann als eines der politisch markantesten Daten seit der Beendigung des Zweiten Weltkriegs angesehen werden. Das Konstrukt der Sowjetunion sollte in viele Einzelstaaten zerfallen, die seit der Erlangung der Unabhängigkeit ihre Rolle in einer politischen Welt zwischen demokratischen und autoritären Systemen suchen. Die letzten 30 Jahre Unabhängigkeit waren geprägt von einer Vielzahl von unterschiedlichen, teils widersprüchlichen Auf- und Abwärtsbewegungen in den einzelnen Staaten und deren Völkern, wobei es beim Streben nach einer idealen Staatsform zur Bildung von Allianzen verschiedenster Ausprägung kam. Äußerte sich zu Beginn das Bedürfnis nach einer gewissen Zusammengehörigkeit in der Etablierung der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS Staaten), so wurde der Ruf nach vollständiger Ablösung von Russland und Hinwendung zum Nordatlantischen Bündnis in Teilen der ehemaligen GUS im Laufe der Zeit hörbar. Andererseits führten neue Allianzen zur Gründung der Eurasischen Union und anderer Zweckbündnisse.

Zu beobachten ist, dass sich im Laufe der vergangenen 30 Jahre die Machtverhältnisse der Regionalmächte auffallend verschoben haben bzw. im Begriff sind, sich zu verschieben. Diese Konflikte spielen sich in unmittelbarer Nähe zu Europa ab, die Europäische Union hat durch die Installation der sogenannten. Europäischen Nachbarschaftspolitik darauf reagiert.

Abgesehen von diesen Nachbarstaaten Europas traten die zentralasiatischen Nachfolgestaaten der Sowjetunion ins Blickfeld der Europäischen Union. Man sucht nicht nur die Nähe Russlands und Chinas sowie des asiatischen Marktes, sondern orientiert sich an den Erfordernissen Europas. In der Veranstaltung sollen Entwicklungen und Ereignisse in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion der letzten 30 Jahre diskutiert werden - besonders in Hinblick auf die Chancen und Möglichkeiten, die sich für Europa und in weiterer Folge für eine kleine Region, wie die Steiermark, ergeben. Die Steiermark hat zahlreiche Partnerschaften mit Regionen in Russland (5), der Ukraine (2), Kasachstan (2), Georgien (1) und Aserbaidschan (1) abgeschlossen und ist bestrebt, einen Austausch auf verschiedenen Ebenen und Gebieten voranzutreiben.

Moderator  Armin Wolf wird mit

sowie den österreichischen Botschaftern aus jenen Nachfolgestaaten der Sowjetunion diskutieren, wo das Land Steiermark Regions-Partnerschaften abgeschlossen hat:

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).