Link zur Startseite

Blasmusikinformationszentrum

Das Blasmusikinformationszentrum, im folgenden BLIZ genannt, ist eine Einrichtung des Landes Steiermark. Die Grundlage des BLIZ bildet die Blasmusiksammlung von Prof. Dr. Wolfgang Suppan, welcher mit Schenkungsvertrag vom Jahr 2002 dem Land Steiermark übertragen wurde.
 Mit ihrer fachspezifischen Ausrichtung dient sie als Bildungs- und Informationsquelle blasmusikinteressierten Musikerinnen und Musikern.  Ziel ist es, an der blasmusikalischen Vielfalt des Landes Steiermark gemeinsam mit dem Landesblasmusikverband sowie dem Johann Joseph Fux Konservatorium und anderen Einrichtungen beizutragen. Vorhandene Vorbilder für das BLIZ sind die Blasmusikinformationszentren von Guebwiller in Frankreich/Elsass und Arnheim in Holland.

Die Sammlung beinhaltet:

  • 20.000 Einheiten in Form von Partituren und Particells: Diese Partitur- und Particell-Sammlung ist mittels EDV erfasst, und kann in einem OPAC-Computer vor Ort sowie im Internet eingesehen werden.
  • 21.000 Marschkompositionen
  • Schalplatten, CDs
  • Biographien, Werksarbeiten
  • Jubiläumszeitschriften der BM-Vereine, welche im deutschsprachigen Raum die größte ist
  • Sammlungen wichtiger Blasmusikzeitschriften weltweit
  • Diplom-/ Doktoratsarbeiten
  • Nachlass von Ernest Majo (bedeutender Blasmusikkomponist der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts)

Kontakt

Blasmusikinformationszentrum - BLIZ
Entenplatz 1b
8020 Graz

Mag. Armin Suppan
Tel.: 0316/877-6184

Eduard Leifert
Tel.: 0316/877-6179

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).