Link zur Startseite

CALL: Mehrjährige Förderungsverträge 2019 bis 2021

Verlängerung der Einreichfrist bis 30.11.2017

Nach Veröffentlichung des Calls für die mehrjährigen Förderungsvereinbarungen 2019-2021 am 18. Juli dJ haben uns zahlreiche Bitten von Kulturschaffenden erreicht, die ursprüngliche Frist zur Einreichung von Anträgen zu verlängern.

Die Ausschreibung des Calls vor dem Sommer erfolgte aufgrund der Erfahrungen der letzten Ausschreibung zu den mehrjährigen Förderungsvereinbarungen für die Jahre 2016-2018. Insbesondere wurde seitens der freien Szene und des Kulturkuratoriums im Vorfeld der Wunsch geäußert, die Entscheidung für die mehrjährigen Förderungsverträge frühzeitig zu kommunizieren, um den AntragstellerInnen mehr Planungssicherheit zu ermöglichen und auf allfällige Änderungen rechtzeitig reagieren zu können. Aufgrund der zu erwartenden hohen Anzahl an Anträgen und des aufwendigen Begutachtungsverfahrens wurde daher eine bewusst früh gesetzte Einreichfrist gewählt. Ziel war es, diesen Wünschen Rechnung zu tragen und bis zum Frühsommer 2018 die neuen Förderungsverträge bekannt geben zu können.

Nach intensiven Gesprächen mit der IG Kultur können wir im Auftrag von Kulturlandesrat Mag. Christopher Drexler bekannt geben, dass wir diesem Wunsch der freien Szene nachkommen und die Frist bis 30. November 2017 verlängert wird. Es gelten ansonsten die Einreichbedingungen der ursprünglichen Ausschreibung.

Wir werden weiterhin alles dafür tun, den Call zügig abzuwickeln, wobei aufgrund der Fristverlängerung mit einer Entscheidung und der Bekanntgabe der Verträge für den Förderungszeitraum 2019-2021 frühestens im Juli, spätestens im August 2018 zu rechnen sein wird.

Ausschreibung

Call für die Vergabe von mehrjährigen Förderungsverträgen für die Jahre 2019 - 2021

Mehrjährige Förderungsverträge sind eine wichtige Form der Vereinbarung, die einerseits von den Kulturschaffenden ein korrektes und zukunftsorientiertes Management ihrer Aktivitäten verlangt, andererseits das Land Steiermark als verlässlichen Partner mit transparenten Entscheidungsgrundlagen positioniert.

Der Call richtet sich an alle Künstlerinnen/Künstler der freien Kulturszene, regionale Kulturinitiativen, sowie Kulturwissenschaftlerinnen/-wissenschaftler mit kontinuierlicher, durch die öffentliche Hand geförderter und erfolgreicher Produktions-, Publikations- und Veranstaltungstätigkeit während zumindest der letzten drei Jahre in vergleichbaren Projekten.

Einreichungen per E-Mail und/oder per Post bis 30. November 2017 (Es gilt der Poststempel.) 

Externe Verknüpfung Ausschreibungstext >>

Externe Verknüpfung Förderungsformular >>

Externe Verknüpfung Kosten- & Finanzierungsplan >>

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).