Link zur Startseite

Die ultimative Graz-Cam

Die Straßenfotografie als Kunstform erlebt durch Flickr, Instagram & Co einen neuen Höhenflug. Carispics alias Carina Spielberger hat sich erst vor wenigen Monaten Instagram angeschlossen, aber gehört bereits zu den profiliertesten Instagramern der steirischen Landeshauptstadt.

graz timetraveltowhereyouare © Carina Spielberger
graz timetraveltowhereyouare
© Carina Spielberger
Eine Qualität von künstlerischer Fotografie ist es, allzu vertraute Ansichten von ihren abgenützten Perspektiven zu befreien und bekannten Anblicken neue Sichtweisen abzuringen. Genau diese Qualität kommt in vielen Bildern der Instagramerin „Carispics" zum Vorschein, wenn sie Aufnahmen von Graz in ihrem Lieblingsmedium Instagram postet und dabei Blickwinkel ins Spiel bringt, die selbst die vertrautesten Gassen, durch die man Tausende Male spaziert ist, interessant und neu herzeigen: das Murufer mit Kunsthaus, der Grazer Dom oder die Innenstadt. Das Zusammenspiel von Licht und dem richtigen, weil Spannung aufbauenden Ausschnitt machen den Reiz der meist mit Fotohandy geschossenen Aufnahmen von Carina Spielberger aus. „Ich sehe eine Szene, noch bevor sie passiert", sagt die Fotografin, „ich denke, das macht den guten Straßenfotografen aus - eine Situation vorhersehen zu können." Doch anders als in der klassischen Fotografie geht man auf den digitalen Fotoplattformen großzügiger mit digitalen Filtern und Verfremdungseffekten um, die man über die Aufnahme legt. Freilich: Die Basis für ein gutes Foto ist und bleibt der richtige Ausschnitt zum richtigen Zeitpunkt und mit einer Lichtgestaltung, die der Situation angemessen ist. Das alles spielt bei den Bildern von Carispics zusammen.

Ein Medium nicht nur für die Generation #selfie.
Carina Spielberger ist in Deutschland geboren und in der Südsteiermark aufgewachsen. Sie hat eine grafische Ausbildung absolviert und arbeitet seit einigen Jahren als Presse- und PR-Betreuerin für einen Grazer Verlag. In dieser Funktion hat sie ihre Beschäftigung mit Social-Media-Kanälen begonnen. Seit 2008 ist sie unter dem Nickname Carisworld auf Flickr vertreten. „Aber dort hat mir die Rückmeldung auf meine Bilder gefehlt", erklärt Spielberger. Als sie im Frühjahr 2014 Instagram kennenlernte, stieg sie als Carispics ein - und erkannte, dass die Instagram-Community um einiges interaktiver ist als jene auf Flickr. „Am Anfang dachte ich, Instagram sei vielleicht ein verschärftes Facebook für die Generation Selfie", erzählt die Fotografin, „aber das hat sich bald als unwahr herausgestellt. Und ich war positiv überrascht, wie viel Resonanz da kommt." Entgegen Spielbergers Vorurteil ist nicht nur die Generation ihrer adoleszenten Tochter auf Instagram aktiv, sondern durchaus auch jene der Eltern (also die Generation X bzw. Golf, um es ungefähr zu umreißen). Zudem treffen sich die Instagramer in Graz zu unregelmäßigen „Instawalks", bei denen gemeinsam fotografiert wird. „Es ist schön, dass man, ausgehend von einer digitalen Plattform, sich auch im Hier und Jetzt treffen kann", meint Spielberger und fügt hinzu: „Auf Instagram geht man sehr respektvoll miteinander um." Bald nach ihrem Einstieg bei Instagram machte Carispics mit ihren Bildern auf sich aufmerksam: Im Mai 2014 gewann sie einen Fotowettbewerb, der vom Lendwirbel-Festival gemeinsam mit der Instagram-Gruppe „igersgraz" veranstaltet wurde. Und nach und nach häuften sich auch die Follower, die auf Spielbergers augenöffnende Aufnahmen der scheinbar vertrauten Stadt aufmerksam geworden waren. „Ich wünschte, Graz wäre so schön wie auf Deinen Bildern", kommentierte ein User. „Du bist die ultimative Graz-Cam", schrieb ein anderer. - „Es ist schön, wenn ich durch meine Bilder anderen eine Freude machen kann," sagt Carina Spielberger dazu.

Scheinbar Nebensächliches
Eine zweite gestalterische Komponente, die sich durch Carispics Bilderstrom zieht, ist der Fokus auf dem scheinbar Nebensächlichen, den unerwarteten Zusammenhängen und Sichtschneisen, die sich manchmal auftun. Hier kommt ein Säulenheiliger der Straßenfotografie ins Spiel, der sein Blickfeld mit eben jenen scheinbaren Nebensächlichkeiten öffnete und mit seiner Ästhetik Carina Spielberger nachhaltig beeindruckte: Es ist der New Yorker Fotograf Saul Leiter (1923-2013), dessen beeindruckendes Oeuvre 2013 in Wien zu sehen war. In den Bildern von Carispics ist das bemerkenswert oft - quasi leitmotivisch - ein abgestelltes Fahrrad, das den Fokus auf sich zieht und das städtische Umfeld damit neu kontextualisiert. „Es muss ein schönes, altes Rad sein und ins Ambiente passen", sagt Spielberger, die übrigens das Gehen als urbane Fortbewegungsart bevorzugt.

Bilder und Titel in Symbiose
Und noch etwas Wesentliches ist zu erwähnen: In Carispics‘ Fotostream gehen die anspielungsreichen Bilder mit ebensolchen Titeln und Bildbeschreibungen eine Symbiose ein. Die Fahrradbilder tragen beispielsweise Namen wie „Reaching you is harder than reaching the stars" oder „You can count on me". Oft schreibt Carina Spielberger die Titel in die Hashtags ein, mit denen die Aufnahmen verschlagwortet und verschiedenen Instagram-Streams zugeordnet werden. „Hashtags sind bei mir immer auch Wortspielereien. Nüchterne Beschreibungen des Bildes liegen mir nicht. Ich schau mir eine Aufnahme an, und was immer mir dazu einfällt, ist der Titel des Bildes."
Gleichzeitig ist der Hashtag auch der Schlüssel dazu, mehr Interessenten - sprich Follower - für den eigenen Fotostream an sich zu binden. Und da hat Carina Spielberger durchaus Ehrgeiz entwickelt, der auf ihrem professionellen Interesse an öffentlicher Kommunikation fußt. Aktuell steht sie bei knapp 1.300 Followern - etwas mehr als der Grazer Instagram-Veteran haubentaucherat, über den Spielberger zu Instagram kam, und dessen Fotostream sich ebenfalls zu besuchen lohnt (http://instagram.com/haubentaucherat). Aber noch weit weg von den über 18.000 Followern des zwischen Wien und Graz pendelnden claudio.x (http://instagram.com/claudio.x); und sehr weit entfernt von den über 237.000 Followern der hannoverischen Grafikkünstlerin spielkkind (http://instagram.com/spielkkind). Der Sprung in solche Beliebtheits-Dimensionen gelingt aber nur, wenn der eigene Stream von der Instagram-Plattform einmal auf die Hauptseite gehievt wird, wo dann die weltweit auf 300 Millionen User angewachsene Instagram-Gemeinde Gelegenheit hat, in diese Bildwelten einzutauchen. Was bei Carispics noch nicht ist, aber durchaus noch werden kann.
Externe Verknüpfung www.instagram.com/carispics

Werner Schandor
Stand: Dezember 2014

graz beammeupscotty © Carina Spielberger
graz beammeupscotty
© Carina Spielberger
graz berlinchen © Carnia Spielberger
graz berlinchen
© Carnia Spielberger
graz betweenyesterdayandtomorrow © Carina Spielberger
graz betweenyesterdayandtomorrow
© Carina Spielberger
graz crazyworld © Carina Spielberger
graz crazyworld
© Carina Spielberger
graz goingthroughchanges © Carina Spielberger
graz goingthroughchanges
© Carina Spielberger
graz keepyourlovealive © Carina Spielberger
graz keepyourlovealive
© Carina Spielberger
graz lifeiswhatyoumakeofit © Carina Spielberger
graz lifeiswhatyoumakeofit
© Carina Spielberger
graz onlyheavenknows © Carina Spielberger
graz onlyheavenknows
© Carina Spielberger
graz reachingyouisharderthanreachingthestars © Carina Spielberger
graz reachingyouisharderthanreachingthestars
© Carina Spielberger
graz releaseyourfears © Carina Spielberger
graz releaseyourfears
© Carina Spielberger
graz timetraveltowhereyouare © Carina Spielberger
graz timetraveltowhereyouare
© Carina Spielberger
graz urbancamouflage © Carina Spielberger
graz urbancamouflage
© Carina Spielberger
graz youcancountonme © Carina Spielberger
graz youcancountonme
© Carina Spielberger
graz. multiplechoice. life. © Carina Spielberger
graz. multiplechoice. life.
© Carina Spielberger
graz-asphaltoasen © Carina Spielberger
graz-asphaltoasen
© Carina Spielberger