Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Buchmann: Stärkung der Kulturinitiativen im ländlichen Raum

Eine Stärkung der Kulturinitiativen im ländlichen Raum erwartet sich Landesrat Dr. Christian Buchmann von der Erhöhung der Fördersätze im Aktionsprogramm „ Achse 4 LEADER". Über dieses Programm der EU können Kulturinitiativen Förderungen für ihre Projekte erhalten, wenn sie selbst Eigenmittel aufbringen und die Projekte vorfinanzieren. Bisher lag der Grenzwert für die EU-Förderungen bei 50 Prozent der Gesamtkosten, Kulturlandesrat Buchmann hat diesen Richtsatz auf 70 Prozent erhöht.

„Damit wird eine Hürde beseitigt, weil gerade die kleinen Kulturinitiativen im ländlichen Raum es meist schwerer haben, die erforderlichen Eigenmittel aufzutreiben", betont Buchmann. „Ganz soll die Eigenmittelerfordernis aber nicht wegfallen, weil durch die private Unterstützung von Kulturprojekten - etwa durch Sponsortätigkeit der regionalen Wirtschaft eine stärkere Identifikation mit der Kultur erreicht wird." Pro Jahr stehen in der Steiermark im „Aktionsprogramm Achse 4 LEADER" drei Millionen Euro zur Verfügung, die aber bisher wegen der Eigenmittelhürde nur zum Teil in Anspruch genommen wurden. Die Gelder werden zur Hälfte von der EU und vom Land Steiermark-Kultur aufgebracht.
Erfolgreiche Beispiele für Projekte, die durch LEADER-Förderung zustande gekommen sind, sind etwa Kultur im Bezirk Liezen, kunst ost und die Musik und Kulturregion Joglland. Im Bezirk Liezen hat sich ausgehend vom Dachverband „r.e.x" gemeinsam mit den LAGs, den lokalen Aktionsgruppen im LEADER-Programm, ein Netzwerk der Kulturinitiativen gebildet, die ihre Veranstaltungsprogramme austauschen und gemeinsam publizieren. Im Joglland wurde erfolgreich ein internationaler Jugendblasmusikwettbewerb etabliert, außerdem wurden Künstlerdatenbanken und eine gemeinsame Homepage eingerichtet, für die Kulturinitiativen der Region wurde eine mobile Bühne angeschafft.
Das Aktionsprogramm „Achse 4 LEADER" läuft bis 2013. Durch die Verbesserung der Förderung sollen auch die Langfristigkeit und Nachhaltigkeit kultureller Maßnahmen im ländlichen Raum unterstützt werden.

Graz, 24. Mai 2011

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons